Kapuziner Österreich-Südtirol

20.02.2017 - Abschied von Schlanders - weitere Vorgehensweise

Brief von Provinzial Br. Lech Siebert an die Bevölkerung von Schlanders:


Schlanders, im Februar 2017

Liebe Schlanderserinnen und Schlanderser,


seit der Bekanntgabe, dass wir Kapuziner im September dieses Jahres Schlanders verlassen werden, durfte ich mit vielen von Ihnen auf verschiedene Weise – persönlich, per Brief und per Mail - in Kontakt sein. Die vielen Zusendungen lassen uns Kapuziner einmal mehr die enge Verbindung zu den Menschen in Schlanders spüren. Dafür danke ich Ihnen!

Der September kommt langsam näher, und ich möchte mich auf diese Weise wieder an Sie wenden. Abschiednehmen tut weh – das wissen und spüren wir alle. Dass wir uns von Ihnen im Herbst verabschieden müssen, heißt für uns Kapuziner, vielen Menschen Schmerzen zufügen zu müssen. Auch für unsere Ordensfamilie bedeutet dieser Schritt Trauer und die Aufgabe von Beziehungen.

Wir möchten Euch nun auf diese Weise informieren, wie die Monate bis September verlaufen werden.

Die gemeinsame Abschiedsfeier findet am 27. August 2017 statt.

Bis September müssen im Kloster noch verschiedene Aufräumarbeiten angegangen werden. Dazu werden von Zeit zu Zeit Kapuziner und Mitarbeiter/innen vor Ort sein. Gottesdienste und seelsorgliche Angebote bleiben bis einschließlich August uneingeschränkt bestehen.

Liebe Schlanderserinnen und Schlanderser, Eure Gemeinde und die Gemeinschaft der Kapuziner haben 370 Jahre gemeinsame Geschichte. Wir verlassen im September diesen Standort, weil wir es müssen. Meine Bitte an Sie alle ist nun, dass wir im Bewusstsein der gemeinsamen Geschichte auch diesen Abschied gemeinsam gut vorbereiten und würdig gestalten.

Br. Lech Siebert, Provinzial

Zurück