Kapuziner Österreich-Südtirol

Mehr über uns

Der Grundstein für unser Kloster wurde 1602 gelegt, die Einweihung der Kirche erfolgte 1605. Die Geschichte unseres Feldkircher Klosters ist eng mit dem Hl. Fidelis von Sigmaringen verbunden, dessen Haupt wir heute als Relique in unserer Kirche beherbergen dürfen. Er war mit einer kurzen Unterbrechung von 1619 – 1622 Hausoberer der Feldkircher Kapuziner. Die letzte Generalsanierung unseres Klosters wurde 2007 abgeschlossen.

 

Heute ist unser Haus ein Ort der Begegnung und der Stille. Durch das Raumangebot beherbergen wir sowohl Gruppen als auch Einzelgäste wie z.B. Pilger. Unser Garten wird gern von verschiedenen Menschen genutzt, um aufzutanken. Auch für Hilfesuchende haben wir einen eigenen Bereich, in dem Speisen ausgegeben werden.

 

Zu unserem Haus gehört auch das Kloster Gauenstein/Schruns, ein Ort der Gastfreundschaft und des begleitenden Gesprächs. Außerdem hat das slw Vorarlberg/ Liechtenstein im Kloster Feldkirch seinen Sitz.

 

Ein Höhepunkt im April jeden Jahres ist das Fidelisfest mit dem Festgottesdienst im Dom, der Prozession ins Kloster und anschließendem Klosterfest und Kapuzinermarkt.

Presseberichte zum Hl. Fidelis auf der Website "Katholische Kirche Vorarlberg":

http://www.kath-kirche-vorarlberg.at/organisation/pressebuero/artikel/sammeln-fuer-den-hl-fidelis-archivale-des-monats-april-2015

http://www.kath-kirche-vorarlberg.at/organisation/archiv/artikel/a-seraphica-ordinis-capucinorum-paupertate-minime-ferendos-perspectum-est

 

 

 


Zurück