Kapuziner Österreich-Südtirol

Markus von Aviano oder Marco d’Aviano (Ital.)

 

Heilige und Selige haben in ihrer jeweiligen Zeit und Umgebung den Glauben auf besondere Weise gelebt – so sehr, dass sie dafür als Vorbilder und Fürsprecher gelten können.

 

In unserer Kirche befindet sich das Grab des seligen Kapuziners Markus von Aviano.

Markus wurde 1631 in Aviano geboren und trat 1648 in den Kapuzinerorden ein. Er wurde einer der bedeutendsten Volksprediger des 17. Jahrhunderts und war persönlicher Berater von Kaiser Leopold I., der ihn nicht nur in spirituellen, sondern auch politischen und strategischen Fragen zu Rate zog. Darüber hinaus betraute er ihn mit diplomatischen Missionen, z.B. soll er beim Waffenstillstand mit Frankreich 1684 zur Einigung der christlichen Mächte Europas beteiligt gewesen sein. 1683 spielte er eine wichtige Rolle in der Verteidigung der Stadt Wien bei der zweiten Belagerung durch die osmanischen Truppen. Durch ihn konnten die untereinander zerstrittenen Verteidiger versöhnt werden. In wortgewaltigen Predigen rief er die Wiener zur Verteidigung der Stadt auf. Gleichzeitig trat er immer wieder gegen Korruption und Übergriffe auf die Zivilbevölkerung auf. Markus starb am 13. August 1699.

Am 27. April 2003 wurde er seliggesprochen. Seinen Gedenktag feiern wir am 13. August. 

Heute sehen wir im sel. Markus von Aviano vor allem ein Beispiel der engagierten Verkündigung des christlichen Glaubens und des Einsatzes für eine christliche Lebensweise; so können wir ihn gerade in diesen Anliegen, die heute wieder brennend aktuell sind, als Patron und Fürsprecher anrufen.

 

Downloads:

Infoblatt Markus von Aviano (Download)

Seligenbild Markus von Aviano (Download)