Eine Stadt feiert ihren Heiligen: Fidelisfest 2019 in Feldkirch
Kapuziner Österreich-Südtirol

Eine Stadt feiert ihren Heiligen - Fidelisfest in Feldkirch

Das Fidelisfest ist jedes Jahr ein Höhepunkt für Kloster, Stadt und Diözese. Der Kapuzinerheilige nicht nur Patron der Stadt Feldkirch und zweiter Diözesanpatron, seine Hauptreliquie wird auch im Kapuzinerkloster verehrt. Der Gedenktag des Heiligen Fidelis von Sigmaringen wird am 24. April gefeiert, Fidelisfest immer am Sonntag danach, heuer der 28. April. Die Feier begann mit dem Festgottesdienst im Dom. Eine Besonderheit war heuer die gemeinsame Predigt von Generalvikar Rudolf Bischof und der evangelischen Pfarrerin Barbara Wedam über ihre Erfahrungen im Bereich der Ökumene – von den zaghaften Anfängen bis zu dem, was ihrer Sicht nach möglich ist. Die anschließende Prozession durch die Stadt wurde durch die Stadtmusikkapelle gestaltet und endete wie üblich im Kapuzinerkloster.

Bei 5 Grad Celsius Morgentemperatur und Regen wurde das große Klosterfest nach der Prozession heuer nach drinnen verlegt. Der Stimmung tat das jedoch keinen Abbruch. Mit Bürgermeister Wolfgang Matt, Generalvikar Rudolf Bischof, Obleuten und Mitgliedern des Freundeskreises der Vorarlberger Kapuziner, Stadtmusikkapelle, Spältabürger und vielen mehr war die Feier gut besucht.


Der Kapuziner Fidelis von Sigmaringen (1578 – 1622) wurde in Auseinandersetzungen zwischen Katholiken und Protestanten getötet. Zuvor war er ab 1621 Guardian im Kapuzinerkloster Feldkirch. Für die Kapuziner ist er heute eine ständige Mahnung, um ökumenische Verständigung zu beten.
Heiligenbild Fidelis zum Download