Wiener Neustädter Madonna | Weihe von Stadt und Region Wiener Neustadt an die Gottesmutter
schließen

Die Wiener Neustädter Madonna

"Man nimmt an, daß dieser unbekannte Meister vorbildhaft wurde für die Statuen des Frauenchores von St. Stephan in Wien."
Rupert Feuchtmüller (Kunst in Österreich, Basel 1972. Band 1, 96)

Das Original dieser frühgotischen Steinskulptur stammt aus dem 14. Jahrhundert. Bis Anfang der 1930er Jahre befand es sich in der Kapuzinerkirche Wiener Neustadt, 1936 musste sie verkauft werden, um Restaurierungsarbeiten zu finanzieren. Heute steht das Original im Belvedere in Wien.
Im Hinblick auf die NÖ Landesausstellung 2019 wurde die  Anregung aufgegriffen, die „Rückkehr“ der Marienstatue durch die Anfertigung einer originalgetreuen Kopie für die Kapuzinerkirche zu ermöglichen. Dank der Bemühung des Bürgermeisters der Statutarstadt Wr. Neustadt, Mag. Klaus Schneeberger wurde dies möglich. Die Kosten für die Anfertigung der Statue übernahm das Land Niederösterreich und die Statue wurde als Leihgabe an die Kapuziner von Wiener Neustadt übergegeben.

Weihe von Stadt und Region Wiener Neustadt an die Gottesmutter

Am Portiunkulasonntag, dem 4. August 2019 wurde die neu angefertigte Kopie von Weihbischof Stephan Turnovsky geweiht. Ein besonderer Anlass folgte im September: Im Beisein von Bürgermeister Klaus Schneeberger und zahlreichen Vertretern von Politik und Kirche wurden am 27. September 2019 Stadt und Region Wiener Neustadt durch Bischof Alois Schwarz der Gottesmutter geweiht und damit ihrem besonderen Schutz unterstellt. 

Immer am 27. Tag jedes Monats wird die Weihe an die Gottesmutter im Gottesdienst erneuert und speziell für die Menschen in Stadt und Region gebetet.


Weihegebet

vor dem Bildnis der „Wiener Neustädter Madonna“

Selig bist Du, Maria, die Du geglaubt hast!
So lobpreisen wir Dich zusammen mit Elisabeth.
Selig bist Du,
Mutter unseres Herrn Jesus Christus und Mutter der Kirche.
Nimm in mütterlicher Güte den Weiheakt an,
den wir heute voll Vertrauen vollziehen
im Angesicht Deines Bildes in der Wiener Neustädter Madonna.
Deinem Herzen übergeben wir alles als Dein Gut und Eigentum:
den Leib und die Seele, all unseren inneren und äußeren Besitz,
ja selbst den Wert all unserer guten Werke.

Heilige Mutter, Dir überantworten wir unsere Stadt Wiener Neustadt
und die ganzen Region mit ihren Bewohnern
und allen Menschen, die hier leben und wirken.

Wir empfehlen Dir unsere Pfarren, Orden, Gemeinschaften,
engagierten Laien und alle in der Seelsorge Tätigen,
dass sie das kostbare Erbe des Christentums bewahren
und als Quelle der Hoffnung vor den Menschen bezeugen.
Hilf, dass Frieden und Gerechtigkeit erhalten bleiben
im Zusammenleben der Religionen, Konfessionen und Bevölkerungsgruppen.

Deinem mütterlichen Herzen, Maria, empfehlen wir vor allem diejenigen,
die von Leid und Schmerz bedrückt sind,
auch die Ausgeschlossenen, die Sünder und die im Herzen Verwirrten.
Sammle sie unter deinem Schutz
und vertraue sie deinem geliebten Sohn Jesus Christus an.

Ebenso empfehlen wir Dir die Menschen in der vollen Kraft ihres Lebens,
Männer und Frauen, die für ihre Familien,
für ihre beruflichen Aufgaben verantwortlich sind,
und all jene, die in der Politik für das Gemeinwohl wirken.
Lass sie in der Frohen Botschaft des Evangeliums
Licht und Kraft für ihre Pläne und Entscheidungen finden.

Im Angesicht Deines Bildes in der Wiener Neustädter Madonna
erbitten wir Deinen Schutz auch für die junge Generation.
Schenke den Kindern Geborgenheit in ihren Familien.
Bewahre sie vor dem Bösen und gib ihnen Freude am Glauben.
Stehe den Jugendlichen bei
und geleite sie behutsam Schritt für Schritt
auf dem Weg christlicher Verantwortung für sich selbst und die Gemeinschaft.
Lass in ihren Herzen das Licht jener Ideale nicht verlöschen,
die dem Leben des Menschen seinen wahren Wert geben.

Christus, Guter Hirt der Deinen,
nimm im Herzen Deiner Mutter unser ganzes Vertrauen,
unseren guten Willen, unsere hochherzige Weihe entgegen.
Im Namen des Vaters
und des Sohnes und des Heiligen Geistes.
Amen