schließen

Ewige Gelübde und Weihen bei den Kapuzinern in Indonesien

Zwei Kapuzinerbrüder legten die ewigen Gelübde ab

Nachder Zeit der Vorbereitung haben sich zwei Kapuzinerbrüder entschlossen, am 21. Juli 2022 in der Kapuzinerbruderschaft der Generalkustodie der Nias-Inseln die ewigen Gelübde abzulegen - David Ndruru OFMCap von der Holy Spirit Parish of Lahusa Gomo und Fr. Theo Silfanus Harefa von der Pfarrei St. Mariä Himmelfahrt in Telukdalam.
Die Feier stand unter dem Vorsitz von Br. Pius Ndruru OFMCap als Leiter der Generalkustodie der Kapuziner der Nias-Inseln in der Pfarrei St. Francesco Laverna Gunungsitoli.

Vier Brüder empfingen die Diakonweihe

In diesem Jahr sind es vier Kapuzinerbrüder, die ihre theologische Ausbildung an der Hochschule für Philosophie und Theologie von Pematangsiantar abgeschlossen haben. Es sind Br. Markus Halawa, Br. Marcel Hia, Br. Martin Fau und Br. Leopol Zalukhu. Sie wurden am 14. Juli 2022 in der Kirche von Cinta Damai, der Pfarrei von Padre Pio, Erzdiözese Medan, von Msgr. Cornelius Sipayung, Bischof der Erzdiözese Medan, zu Diakonen geweiht.

zurück zur Übersicht