Details: Kapuziner Österreich-Südtirol
schließen

Provinzleitung: Provinzialsamt verlängert

Bruder Erich Geir bleibt Provinzial. Als Überraschung bezeichnet er die Verlängerung in einem ersten Statement.

Innsbruck/ Rom. Seit 20. November ist die neue Provinzleitung bekannt: Generalminister Bruder Roberto Genuin und sein Rat haben das Amt des bisherigen Provinzials Bruder Erich Geir verlängert. Provinzvikar ist weiterhin Bruder Marek Król aus Wiener Neustadt. Darüber hinaus gehören dem neuen Provinzrat die Brüder Franz Zitturi, Bernd Kober und Hans Pruckner an.

"Im Vertrauen auf Gottes Hilfe habe ich 'Ja' gesagt."

„Die Verlängerung meiner Funktion kommt für mich überraschend“, so der neue alte Provinzial Erich Geir in einem ersten Statement. „Aufgrund meines Alters habe ich Mitbrüder und Generalminister gebeten, einen jüngeren Mitbruder zu ernennen. Nach der Konsultation der Brüder hat mir die Generalleitung Mut gemacht, dieses Amt weiterhin ausüben. Im Vertrauen auf Gottes Hilfe habe ich dazu ‚Ja‘ gesagt.“
Bruder Erich Geir wurde erstmals 2017 zum Provinzial gewählt. Die Funktionsperiode der Provinzleitung dauert bei den Kapuzinern üblicherweise drei Jahre, das Provinzialsamt kann man zwei Funktionsperioden hintereinander ausüben. Durch die Pandemie war eine Zusammenkunft zur Wahl in diesem Jahr nicht möglich, daher entschied sich die Provinz für den Sondermodus Sondierung und Ernennung.
Mehr Informationen zum Sondermodus.

Letztverantwortung in spirituellen, personellen, wirtschaftlichen und organisatorischen Fragen

In Folge der Sondierung entschied die Generalleitung in Rom, Provinzial Bruder Erich wieder zum Provinzial zu ernennen. Der Provinzial ist für alle Agenden der Kapuziner in Österreich und Südtirol letztverantwortlich. Das betrifft personelle, wirtschaftliche, organisatorische genauso wie spirituelle Bereiche.
Bruder Erich wurde 1945 geboren. Der Tiroler trat 1966 in den Orden ein, seine ewigen Gelübde legte er 1975 ab. Neben dem Provinzialsamt begleitet er seit vielen Jahren Kinder und Jugendliche mit Behinderung und ihre Betreuungspersonen als Seelsorger in den Sozialen Diensten der Kapuziner (slw).

[2020/11/21-red]

zurück zur Übersicht