Studententreffen | Gebet und Freundschaft | Gutes tun
schließen

AusTAUsch - Studententreffen im Kloster Wien

„AusTAUsch“ heißt die Runde, die sich seit 2018 im Kapuzinerkloster Wien trifft. „AusTAUsch“ ist ein Spiel mit den Worten „Austausch“ und „TAU“, einem Zeichen, das der Heilige Franziskus besonders geliebt hat. Er hat es unter Briefe geschrieben oder auch an die Wände von Kirchen gemalt. Die Kirchenväter deuten das Tau als Zeichen des Kreuzes. Der Studentengruppe im Kloster Wien dient es als Symbol dafür, wo sie sich zugehörig fühlt.

Freundschaft und Gebet

Der Ursprung der Runde liegt in der franziskanischen Jugendarbeit: Die GründerInnen von AusTAUsch wurden durch franziskanische Jugendarbeit in Wiener Neustadt geprägt und wollten Spiritualität und Freundschaften nach Wien mitnehmen. So ist AusTAUsch heute beides: Eine Möglichkeit, Freundschaften zu schließen und zu pflegen - und die Einladung zum gemeinsamen Gebet und zur Auseinandersetzung mit den Inhalten des Christentums.

Das Studententreffen ist für jede und jeden zwischen 18 und 30 Jahren offen. 

Das Programm wechselt wöchentlich mit vier Schwerpunkten:

  • Gebetsabend in der Kirche
  • Impuls zum Thema „Lebendige Kirche“ - Beschäftigung mit Glaubensinhalten
  • Praktische Wertearbeit z.B. Durchführung eines sozialen Werks
  • Diskussionsabend

Termin:

Leider können wir dir derzeit aufgrund der aktuellen Covid19-Situation noch nicht sagen, wann unsere Treffen im Herbst starten. Wenn du mitmachen willst, nimm am besten Kontakt mit uns auf! Wir halten dich gern am Laufenden.

Infos und Kontakt

bei Bruder Leszek Nocun im Kapuzinerkloster Wien oder bei Theresa Filzmoser.
theresa.filzmoser@gmx.at