Kapuziner Österreich-Südtirol

04.09.2018 - Neuer Chef für 10500 Kapuziner

Der Italiener Br. Roberto Genuin leitet den Weltorden der Kapuziner

Gestern wurde in Rom Br. Roberto Genuin zum neuen Generalminister des Kapuzinerordens gewählt. Der Italiener steht für die nächsten sechs Jahre an der Spitze von insgesamt 10500 Ordensangehörigen weltweit. Er löst den 12 Jahre amtierenden Schweizer Br. Mauro Jöhri ab. Die Wahl fand im Rahmen einer dreiwöchigen Konferenz statt. Wahlberechtigt waren 188 Kapuziner aus aller Welt. Mit Br. Erich Geir, Provinzial von Österreich und Südtirol, sind auch die hiesigen Ordensangehörigen bei der Tagung vertreten.

Br. Roberto Genuin ist 57 Jahre alt, promovierter Theologe im Fach Kirchenrecht und gehört den Kapuzinern Venedigs an. Bis 2017 war er Provinzoberer Venedigs. Br. Roberto Genuin ist der 73. Generalminister des Kapuzinerordens, der dritte in diesem Jahrtausend. Er arbeitete an den neuen Ordenssatzungen mit, die 2013 fertiggestellt wurden und weltweit gelten. Auch war er in der Vorbereitungkommission der laufenden Konferenz.
Der Generalminister leitet und verwaltet den gesamten Kapuzinerorden weltweit und steht einem 10-köpfigen Leitungsgremium vor. „Als Generalminister ist Br. Roberto Genuin nicht nur unser oberste Chef, sondern auch für die je zeitgemäße Interpretation unserer Lebensweise verantwortlich,“ so Br. Erich Geir, Provinzial (Ordensoberer) Österreichs und Südtirols, der zur Wahl bereits vor Ort gratuliert hat. Er beschreibt seinen neuen Generalminister als direkten, offenen und kompetenten Mitbruder mit Blick auf den ganzen Orden. Die Funktionsperiode des Generalministers dauert sechs Jahre und kann einmal verlängert werden.

Audienz bei Papst Franziskus folgt

Neben der Wahl des Generalministers sind noch eine Audienz bei Papst Franziskus, Treffen mit anderen franziskanischer Ordensoberer und Arbeit an Themen wie zB der Ordensausbildung geplant. In den nächsten Tagen werden noch die weiteren Mitglieder der zentralen Ordensleitung gewählt.
Die internationale Konferenz, in der Ordenssprache Generalkapitel, dauert von 26. August bis 16. September, insgesamt nehmen knapp 600 Kapuziner daran teil. Es ist das 85. Generalkapitel seit Gründung des Kapuzinerordens 1525. Regelmäßige Zusammenkünfte der Ordensangehörigen fanden bereits in der Zeit des heiligen Franz von Assisi (1181/ 1182 – 1226) statt.

Kapuziner: Stille und soziales Wirken

In Österreich und Südtirol hat der Kapuzinerorden ca. 100 Mitglieder, die in 16 Niederlassungen zusammenleben. Die Provinzleitung hat ihren Sitz im Kloster Innsbruck. Derzeitiger Provinzialminister (Ordensoberer) ist der Tiroler Br. Erich Geir. Im deutschsprachigen Raum gibt es insgesamt drei Ordensprovinzen: Österreich-Südtirol, Deutschland und Schweiz. Die Kapuziner sind eine Ordensgemeinschaft, die sich als Familie von gleichberechtigten Brüdern versteht. Sie bilden neben Franziskanern (OFM) und Minoriten (OFMConv) den jüngsten Zweig der franziskanischen Männerorden („erster Orden“), die alle auf den Hl. Franziskus von Assisi zurückgehen. Pfeiler der Gemeinschaft sind Leben aus dem Gebet, soziales Wirken bei Bedürftigen und das Leben in der Gemeinschaft untereinander und mit den Menschen. Kapuziner gibt es heute in 106 Ländern, auf der ganzen Welt sind es etwa 10.500 Brüder, sie leben in mehr als 1700 Klöstern. Die Leitung des Weltordens der Kapuziner hat ihren Sitz in Rom.

Biografie Br. Roberto Genuin

Br. Roberto Genuin wurde am 20. September 1961 in Falcade nahe Belluno im Veneto geboren. Seine ewige Ordensgelübde legte er 1985 ab, die Priesterweihe folgte 1987. 1996 bis 2008 war er zunächst Assistent und später Professor am „Laurentianum“, dem theologischen Hochschule der Kapuziner in Rom. 2008 bis 2017 war er Provinzialminister der Kapuzinerprovinz Venedig. Er arbeitete an den 2013 erschienenen und weltweit geltenden neuen Ordenssatzungen mit. Br. Roberto Genuin ist Mitglied der Vorbereitungkommission des 85. Generalkapitels von 26.8. bis 16. September 2018. Unter seiner Leitung beteiligte sich die Kapuzinerprovinz Venedig an europäischen und internationalen Ordensprojekten.


Vollständiges Statement Br. Erich Geir, Provinzial Österreich-Südtirols

Wir haben Br. Roberto Genuin zum Generalminister gewählt. Als Generalminister ist er nicht nur ‚oberster Chef‘ von uns Kapuzinern, sondern für die zeitgemäße Interpretation unserer Lebensweise und Spiritualität verantwortlich. Zunächst gratuliere ich ihm ganz herzlich zur Wahl und wünsche für diese herausfordernde Aufgabe alles Gute und Gottes Segen.
Wir arbeiten hier ja bereits eine Woche lang an verschiedenen Themen. In dieser Zeit habe ich Br. Roberto Genuin als direkten, offenen und sehr kompetenten Mitbruder erlebt, der es versteht, die verschiedenen Anliegen und auch Hintergründe unserer weltweiten Gemeinschaft zu berücksichtigen. Ich bin davon überzeugt, dass er unserer Gemeinschaft ein hervorragender Generalminister sein wird. Ich freue mich schon, wenn er unsere Provinz Österreich-Südtirol besucht und unsere Mitbrüder hier noch besser kennenlernen kann.


Mehr Informationen:

Offizielle Wahlmitteilung der Generalkurie

Zurück